Anmeldung noch möglich

Jugendaustausch nach Bosnien und Herzegowina

Zum Gedenken an den Ausbruch des ersten Weltkrieges und dessen Folgen
veranstaltet der Verein „Hilfe für das junge Leben“ mit dem Gymnasium Langenhagen als Kooperationspartner im Sommer 2014 mit Unterstützung der Deutschen Botschaft in Sarajewo und des Landes Niedersachsen ein Projekt mit Jugendlichen im Alter von 14 bis 27 Jahren aus Bosnien Herzegowina und Deutschland.
Vom 26. Juli bis 3. August werden Jugendliche aus der Stadt Langenhagen mit Begleitung einer Lehrerin des Gymnasiums Langenhagen in die Stadt Bijeljina reisen, um dort gemeinsam mit bosnischen Jugendlichen Dokumentationsmaterial in deutscher und serbischer Sprache für eine Ausstellung zu den Hintergründen des Ausbruches des ersten Weltkrieges und seiner Auswirkungen zu erstellen.
Vom 6. bis 17. September findet der Gegenbesuch in Langenhagen statt, bei dem das Projekt fertig gestellt wird. Die Ausstellung wird anschließend in Langenhagen, Hannover und Berlin gezeigt. In Bosnien und Herzegowina wird die Ausstellung in Bijeljina und Sarajewo zu sehen sein.
Das Projekt, für das Kosten in Höhe von circa 550 Euro pro Person anfallenden, wird in hohem Maße durch die Deutsche Botschaft, das Land Niedersachsen sowie die Stadt Langenhagen unterstützt, sodass sich die Kosten für die Teilnehmer ausschließlich auf die Reisekosten in Höhe von 250 Euro beschränken.
Interessierte Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich bis zum 1. Juni beim Gymnasium Langenhagen anzumelden: Telefon (0511) 73 07 96 70 oder E-Mail gymnasium-langenhagen@htp-tel.de. Weitere Informationen im Internet auf der der Seite www. jungesleben.com.