Anspruchsvolle Aufgaben plus Patientenversorgung

Voller Elan überwinden die Schulsanitäter des Gymnasium Langenhagen den Rolli-Parcours.

Teams aus Langenhagen und Krähenwinkel auf dem Podest

Langenhagen. Jetzt traten rund 100 Kinder und Jugendliche in Steinhude bei den regionalen Jugendrotkreuz-Wettbewerben an. In drei Altersstufen aufgeteilt lösten die Teilnehmer anspruchsvolle Aufgaben und versorgten Patienten. Die Teams des Gymnasiums Langenhagen sowie des Jugendrotkreuzes Krähenwinkel belegten dabei Spitzenplätze.
Ausgangspunkt der Rallye war die Graf-Wilhelm-Schule in Steinhude. Mit einer Schatzkarte entschlüsselten die Gruppen die Routen durch die Steinhuder Innenstadt, die sie an der Promenade, dem Scheunenviertel und der Petruskirche entlang zu 16 verschiedenen Stationen führten. An diesen mussten die Jugendrotkreuzler dann ihr Können in den Schwerpunkten Sport und Spiel, Soziales, Rotkreuzwissen, Erste Hilfe und im musisch-künstlerischen Bereich zeigen. Auf dem Rolli-Parcours lenkten die Jugendlichen beispielsweise ihre Teamkameraden in einem Rollstuhl über Hindernisse und wurden so für den Alltag körperlich eingeschränkter Menschen sensibilisiert. An einer anderen Station galt es, eine gesunde Mahlzeit zusammenzustellen oder über Baumstämme zu balancieren.
„Die Jury achtete dabei nicht nur auf die richtige Lösung der Aufgaben, sondern vor allem auf die Zusammenarbeit der Gruppe“, erklärt Jugendrotkreuz-Verantwortlicher Christian Quade. „Durch das Gemeinschaftserlebnis, den Erfahrungsaustausch und die Herausforderung während des Wettbewerbs vertiefen die Jugendrotkreuzler ihr Wissen.“ Nach ihren Simulationen in der Ersten Hilfe, bei denen es beispielsweise Schürfwunden und Verätzungen zu behandeln galt, erhielten die Gruppen zudem sofort Feedback der Schiedsrichter, um sich in Zukunft verbessern zu können. „Das ist uns sehr wichtig. Dieses Wochenende war zwar ein Wettbewerb, der Spaß und das Lernen soll aber im Mittelpunkt stehen“, berichtet Quade.
Am Ende des dreitägigen Wettbewerbs sicherte sich in der Stufe I der Neun- bis Zwölfjährigen das Team aus Krähenwinkel den ersten Platz, gefolgt von den Schulsanitätern des Gymnasiums Langenhagen und der Gruppe aus Lehrte. In der Altersklasse zwölf bis 16 schaffte es das Team aus Isernhagen an die Spitze, den zweiten Platz belegten die Langenhagener Schulsanitäter vor Krähenwinkel auf Platz drei. Bei den jungen Erwachsenen (16 bis 27 Jahre) gewann das Team aus Isernhagen. Die Erstplatzierten der jeweiligen Stufe qualifizierten sich mit ihrem Sieg zudem für den Bezirkswettbewerb Mitte Juni.