Anspruchsvolle Musik überzeugte

Auf der Aula-Bühne hatten die Musiker des Akkordeonclubs ihren großen Auftritt.

Musiker des Akkordeonclubs erfüllten die Erwartungen

Langenhagen. Der Verein "Akkordeonclub 74" hatte zum traditionellen Jahreskonzert geladen und die musikbegeisterten Zuhörer strömten in die Aula des Schulzentrums, um sich diesen Musikleckerbissen nicht entgehen zu lassen. Und dass das ein sehr gute Entscheidung war, zeigte gleich der Konzertauftakt bei dem das Orchester unter der Leitung von Nemanja Lukic und mit seinem Schlagzeuger Marvin Bulbitz beeindruckend zeigte, wie das Instrument Akkordeon klingen kann. Die Musiker zeigten mit der "Farandole" aus der L´Arlesienne Suite II von Georges Bizet die Bandbreite des Akkordeons. Mit großem Paukenschlagwerk und viel spielerischem Können fuhr es den Zuhörern durch Mark und Bein direkt in das Herz.
Durch das Programm führte Rainer Warmbold und kündigte mit guter Laune die nachfolgenden Solisten und Stücke an. Der Nachwuchs hatte sich bereits bei einem eigenen Schülerkonzert im Mai des Jahres präsentiert, so dass mit Jenny Heidrich, Tina-Marisa Zemke, Kira Dankowsky und Linn Degner nur ein kleiner Teil der Nachwuchsarbeit präsentiert wurde. Unterstützt durch ihre Akkordeonlehrer Nemanja Lukic und Miroslav Grahovac präsentierten sie anspruchsvolle und schöne Akkordeonmusik und wurden mit viel Beifall belohnt. Danach folgte das Kinderorchester, welches voller Spannung seinen Auftritt herbei gesehnt hatte. Viele Wochenenden haben sie gemeinsam im Vereinsheim fleißig geübt und stiefelten voller Tatendrang auf die Bühne um mit ihrer Piratensuite loszulegen. Hier zeigt sich dann das wahre Können eines Akkordeonlehrers und Dirigenten, der es schafft so viele Kinder mit unterschiedlichen Können auf dem Instrument so hervorragend zusammen zufügen zu einem großen Ganzen. Mit schwierigen Passagen und tollen Windeffekten zeigten die Kinder und Jugendlichen viel Spielfreude. Dass die viele mühevolle Kleinarbeit im Vorfeld sich lohnt, zeigte der tosende Applaus, ein tolles Dankeschön vom Publikum, den die Kinder und der Dirigent sichtlich genossen.
Im Anschluss präsentierte sich eine Erwachsenenspielgruppe, die sich spontan zusammen gefunden hat und mit ihrer Akkordeonlehrerin Ina Voigt beeindruckend zeigte, was man mit Liebe zur Musik schaffen kann. Die Klassiker Yesterday und the Entertainer wurden voluminös präsentiert und viele angenehm überraschte Gesichter zeigten, dass es allen sehr gut gefallen hat.
Mit einer flotten Samba Negra verabschiedete das Orchester dann die Zuhörer in eine kleine Erfrischungspause im Foyer der Aula.
Den atemberaubenden Auftakt zur zweiten Konzerthälfte boten Ina Voigt und Miroslav Grahovac mit der "Fantasy on three Notes". Ein unglaubliches Können und Beherrschen des Instrumentes Akkordeon ist erforderlich, um so eine anspruchsvolle Darbietung im Duo abzuliefern. Der begeisterte Applaus nach dem verklingen des letzten Tons zeigte deutlich, dass das Publikum das genauso gesehen hat und einfach total begeistert war.
Dann übernahm das Orchester mit Nemanja Lukic wieder das musikalische Ruder und zeigte mit den Stücken "Palladio" und "Swing with Robbie Williams", was man mit dem Instrument Akkordeon für gegensätzliche Musik machen kann. Einmal konzertant grazil, einmal mit swing und vielen unterschiedlichen Rhythmen aber jedes mal großartig dargeboten von den Musikern.
Viele Filmmusiken zusammengefasst in den Doldinger Movie-Hits folgten und erklärten dann auch die aufwendig gestaltete Bühnendekoration um den Film "Das Boot". Gänsehautfeeling - so beschrieben die Zuhörer im Anschluss den gehörten Musikgenuss.
"A Night Like This" und die Zugaben "Sous le ciel de Paris" und der Hit "Celebration" beendeten das großartige Akkordeonkonzert. Anspruchsvoll, unglaublich schöne Melodien, toller Nachwuchs, kompetente Akkordeonlehrer, hohes Niveau, tolle Bühnendeko, eine schöne harmonische Stimmung und - wir kommen auf jeden Fall wieder, waren die Schlagwörter am Ende des Konzertes. Die Zuhörer dankten den glücklichen Aktiven mit donnerndem Applaus und etwas Schöneres gibt es sicherlich nicht am Ende eines Konzertes.
Der Akkordeonclub wird am Sonntag, 15. Januar, um 15.30 Uhr in der St. Michaeliskirche in Bissendorf mit dem Neujahrskonzert zu hören sein.