Antique & Kunstsalon

Der wunderschöne Garten vor der Galerie Depelmann.Foto: E. A. Nebig

Hargen Depelmann Mitorganisator des Kunstsalons Herrenhausen

Langenhagen (ne). Die 1978 von Lisa und Hargen Depelmann gegründete gleichnamige Galerie in Krähenwinkel gehört seit Jahren zu den führenden Galerien in Deutschland, die sich an herausragenden Ausstellungen im In- und Ausland beteiligt. Einführungen in die Ausstellungen vor Ort nimmt überwiegend der Langenhagener Pädagoge, Kunsterzieher- und Experte Eckhard Röder aus Schulenburg als Freund des Hauses ehrenamtlich vor. Insbesondere hat sich das Ehepaar Depelmann in der Vergangenheit um die Förderung junger Maler und Bildhauer einen Namen gemacht und vielen Nachwuchskünstlern Wege in den Beruf geebnet. Einige von ihnen sind heute Europaweit bekannt. So Mario Merino, Klaus Fußmann und Thomas Ritter. Doch nicht nur das; die Depelmanns sind auch ehrenamtlich aktiv; sie laden Schulklassen zur Förderung der Kunsterziehung ein, unterstützten die Langenhagener Open-Air-Kunstaktion „99 Standpunkte“ und trugen zur Verschönerung des Ortsbildes bei. Ihr ansehnlicher „Garten für Plastik und Skulpturen“ mit Werken namhafter Künstler vor der Galerie ist zur Walsroder Straße hin geöffnet und darf von Jedermann kostenlos betreten werden, ebenso die Galerieräume. 2009 beteiligten sich Lisa und Hargen Depelmann mit einem besonderen Objekt am Rande dieses Gartens an der Aktion des Stadtmarketingverein „Langenhagen blüht auf“. Vor einigen Jahren gehörten das Ehepaar Depelmann zu den wenigen Galeristen, die die eingegangene Antiquitätenmesse in Herrenhausen unter wechselnden Bezeichnungen wiederbelebten. Jetzt gehört Hargen Depelmann zu den Mitorganisatoren und 21 Ausstellern des „antique & kunstsalon herrenhausen“, die vom 6. bis 9 Mai, täglich von 11 bis 19 Uhr, hochkarätige Kunst präsentieren. Ein Besuch lohnt sich.

BU
Depelmanns Kunstgarten in Krähenwinkel, Walsroder Straße, Ecke Hainhäuser Weg. Foto: E.-A. Nebig