Arbeit im Parlament

Marco Brunotte kümmerte sich um 70 Schüler beim Zukunftstag im Landtag.

Zukunftstag im Landtag mit Marco Brunotte

Langenhagen. Unter der Obhut des hiesigen SPD-Landtagsabgeordneten Marco Brunotte nahmen zahlreiche Schüler am Zukunftstag im Landtag teil. Mehr als 70 junge Nachwuchspolitiker waren Parlamentarier für einen Tag, haben sich in Fraktionen organisiert, Anträge geschrieben, eingebracht und in der Debatte diskutiert. Genauso, wie es bei der parlamentarischen Arbeit im Landtag Niedersachsen üblich ist. Der kleine Unterschied: Die Politiker, die den SPD-Fraktionssaal, das Präsidium und den Plenarsaal bevölkerten, sind zwischen elf und 14 Jahren jung. „Das war wieder ein Zukunftstag, der gezeigt hat, wie wichtig jungen Menschen in Niedersachsen Themen wie Bildung, Inklusion von Menschen mit Behinderungen und Flüchtlingspolitik sind“, erklärt Marco Brunotte begeistert.
Kinder und Jugendliche aus allen Wahlkreisen des Landes waren mit ihren SPD-Landtagsabgeordneten aus ganz Niedersachsen im politischen Betrieb der Landeshauptstadt unterwegs: „Politik in unserem Land, das, was wir als Politiker erörtern, debattieren und beschließen, interessiert vor allem auch Kinder und Jugendliche.“