Arbeiten im Berliner Politikbetrieb

Caren Marks und Sandra Etzold im Paul-Löbe-Haus

Langenhagenerin macht Praktikum bei Caren Marks

Langenhagen. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks ermöglichte der Langenhagenerin Sandra Etzold während eines Praktikums in ihrem Berliner Abgeordnetenbüro Einblicke in ihre vielseitige politische Arbeit. Sandra Etzold war begeistert und erklärte: „Das Praktikum war eine tolle Ergänzung zu meinem Bundesfreiwilligendienst Kultur und Bildung in der Akademie Loccum. Hier in Berlin konnte ich einen Blick hinter die Kulissen werfen und viele Eindrücke vom aktiven Politikleben sammeln.“ Während ihres Praktikums verfolgte sie verschiedene Debatten im Plenum, eine Sitzung des Ausschusses für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und nahm an Veranstaltungen der SPD-Bundestagsfraktion teil. Zwei Führungen durch Bundestag und Bundesrat sowie ein Besuch der Bundespressekonferenz standen ebenfalls auf dem Programm.
Besonders spannend war für die Praktikantin die Befragung der Bundesregierung zur Energiewende, in der sie Vizekanzler Sigmar Gabriel erleben konnte. Der Besuch im Bundesfamilienministerium war ein weiterer Höhepunkt. Hier erfuhr sie im Gespräch mit Caren Marks einiges über ihre besonderen Aufgaben als Parlamentarische Staatssekretärin. Sandra Etzold resümiert: „Durch das Praktikum verstehe ich die Strukturen des politischen Handelns und daraus resultierende Entscheidungen jetzt wesentlich besser. Es hat Spaß gemacht, Frau Marks und ihre Mitarbeiterinnen zu begleiten.“