Arbeitsvermittlung im Schulalltag

Andreas Strauch (von links), Elise Ostendorp, Silke Meyer, Johanna Schmidt und Marco Brunotte sprachen über die Arbeitsvermittlung an der IGS.

Ausbildungslotsin an der IGS zieht Bilanz

Langenhagen. Besuch von der SPD erhielt die Ausbildungslotsin Silke Meyer, die seit Kurzem in der IGS als eine von 17 Ausbildungslotsen in der Region Schülern auf dem Weg in das Berufsleben hilft. Der Landtagsabgeordnete Marco Brunotte und der Regionsabgeordnete Andreas Strauch hatten sich in der IGS angemeldet, um sich ein Bild von der Tätigkeit der Ausbildungslotsen zu machen. Silke Meyer erklärte: „In der Zeit seit Februar 2015 habe ich 157 Beratungstermine für Schüler der Sekundarstufe-I und II wahrgenommen, in 95 Fällen kam die Initiative von den Schülern. Ich habe mich zuvor bekannt gemacht, bin durch die Klassen gegangen. Mittlerweile werde ich häufig spontan von Schülern angesprochen.“ Von den 157 kamen 138 aus der Sekundarstufe-I und 19 aus der Oberstufe. Das Verhältnis Jungen zu Mädchen beträgt 50 zu 50. In einer Reihe von Fällen ist es inzwischen gelungen, Schülern Praktikums- oder sogar Ausbildungsplätze zu vermitteln. Schüler zeigten sich von Meyers Tätigkeit sehr angetan. Elise Ostendorp und Johanna Schmidt meinen: „Nachdem wir mit Frau Meyer gesprochen haben, haben wir uns deutlich sicherer gefühlt, was die weiteren Entscheidungen betrifft.“ Andreas Strauch erklärte: „Wir sollten ernsthaft darüber nachdenken, ob wir dieses Projekt nach dem planmäßigen Auslaufen Ende 2016 weiterlaufen lassen. 17 Schulen bisher, die in den Genuss dieser Maßnahme gekommen sind, sind noch entschieden zu wenig.“