Asphalt wird in den Herbstferien eingebaut

Sperrungen wegen schlechter Witterung voraussichtlich vom 4. bis 6. Oktober

Godshorn. Wegen des Dauerregens kleinerer Verzögerungen beim Bauablauf dauern die Vorarbeiten für die Fahrbahnsanierung im östlichen Teil der Straße Alt-Godshorn länger als geplant. Dadurch ändert sich der Ablaufplan folgendermaßen:
Am Freitag, 29. September, sollen die Fräsarbeiten laufe; es besteht auf beiden Straßenseiten an diesem Tag komplettes Halteverbot.
Während der vier darauffolgende Tage (30. September bis 3. Oktober) ist der komplette Straßenabschnitt Alt-Godshorn für den Verkehr freigegeben. Vom 4. bis zum 6. Oktober, sofern die Witterung dafür ausreichend ist, soll der neue Asphalt abschnittsweise aufgebracht werden, als erstes im östlichen Sackgassen-Bereich sowie im westlichen Teil der nördlichen Fahrbahn und im Anschluss daran in dem Abschnitt zwischen Hermannsburger Straße und Le-Trait-Platz. In den entsprechenden Abschnitten wird die Straße voraussichtlich für einen Tag gesperrt. In der Woche vom 9. bis 13. Oktober sollen die abschließenden Arbeiten vorgenommen werden. Der neue Zeitplan führt dazu, dass sich die Sperrungen nicht auf den Schülerbusverkehr auswirken werden. Vom 2. bis zum 13. Oktober sind Herbstferien.
Über den Baufortschritt und eventuellen Planungsänderungen informiert die Stadtverwaltung auf der Webseite www.langenhagen.de/alt-godshorn
Die Stadtverwaltung bietet für alle derzeitigen Fahrbahnsanierungen im Stadtgebiet eine Hotline unter der Telefonnummer (0511) 73 07 95 95 an. Für weitere Auskünfte stehen Projektleiter Andreas Kästner (andreas.kaestner@langenhagen.de) sowie die Leiterin der Abteilung „Verkehr und Straße“ Anette Mecke (anette.mecke@langenhagen.de) gerne per E-Mail zur Verfügung. Die Investitionskosten belaufen sich auf knapp 178.000 Euro.
Auf einer Fläche von etwa 5.400 Quadratmetern werden vier Zentimeter der Deckschicht abgefräst und anschließend erneuert.