Auch das Spargelessen ist ein Dauerbrenner

Großes Engagement für das Schulwesen: Susanne Wöbbekind wird von Marc Köhler als neues Mitglied der Krähenwinkeler SPD-Abteilung begrüßt. (Foto: K. Raap)

Marc Köhler begrüßte Susanne Wöbbekind als neues SPD-Mitglied

Krähenwinkel (kr). „Hier wohnen die Freunde kulinarischer Genüsse“- diesen Satz hat Marc Köhler, Vorsitzender der SPD-Abteilung, schon vor geraumer Zeit auf einer Internetseite notiert und ihn längst mit Leben erfüllt. Und dass neben seinen umfangreichen ehrenamtlichen politischen Aktivitäten. So organisiert er jährlich drei parteiübergreifende Schlemmerangebote: Die große Spanferkel-Parade, das Gänseessen rund um das Thema Brust und Keule und das beliebte Spargelessen, das jetzt erneut in der Gaststätte Waldsee-Terrassen im TSV-KK-Vereinsheim über die Bühne ging. Und das kam bei den vielen Besuchern bestens an. Pächter Metin Günaydin und sein Team servierten feinsten Spargel und leckere Schnitzel, dazu Kartoffeln, unterschiedliche Saucen und braune Butter. Zum Auftakt der Veranstaltung begrüßte Marc Köhler, seines Zeichens auch SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, eine Reihe von Gästen. Unter ihnen der Landtagsabgeordnete und Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Langenhagen sowie frisch gewählter Präsident des AWO-Bezirksverbands Hannover, Marco Brunotte. Zu den Stammgästen der diversen Essen zählten auch die Vorsitzende des Seniorenbeirats Christa Röder, die Vorsitzende des Bundes deutscher Friedhofsgärtner Birgit Ehlers-Ascherfeld, der stellvertretende Ortsbürgermeister Hannes Milatz und der ehemalige Vorsitzende der CDU Krähenwinkel-Kaltenweide Horst Bockstette. Sichtlich wohl in der Besucher-Schar fühlte sich auch der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion in der Region Hannover Andreas Strauch.
Marc Köhler hatte dann noch eine Überraschung parat: Als neues Mitglied der SPD-Abteilung begrüßte er mit einem großen Blumenstrauß Susanne Wöbbekind. Seit Jahren engagiert sich die Krähenwinkelerin in der Schulszene. So ist sie die Vorsitzende des Schulelternrats der Integrierten Gesamtschule und arbeitet dort auch im Vorstand des Förder- und Ehemaligenvereins, zwei wichtige Gremien, die aus dem Schulbetrieb längst nicht mehr wegzudenken sind.