Auf Anhieb dritter Platz

Mit Strategie schaffte des das RKS-Team zur sehr guten Platzierung beim Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad in Garbsen (von links): Lukas Block, Lucas Rosum, Mert Degirmenci und Dominic Spittmann.

RKS-Schüler beim World-Robot-Olympiad

Langenhagen. Große Freude hatten nun die Technik-Schüler der 8d der Robert-Koch-Realschule (RKS). Das neu aufgestellte Team RKS-Shelby belegte mit ihrem EV3-Lego-Roboter des Roberta-Netzwerkes Hannover den dritten Platz beim Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad in Garbsen. Von den Mitkonkurrenten anfangs belächelt, weil die Neulinge mit einer eher kleinen Konstruktion antraten, erreichten Lukas, Mert und Lucas mit einer gut gewählten Strategie genug Punkte, um die hervorragende Platzierung unter zwölf antretenden Teams nach hause zu fahren. Unterstützt und angefeuert wurden sie dabei von ihrem Coach Dominic Spittmann und von ihren Klassenkameradinnen, die extra zur Motivation mit angereist waren und beim nächsten Wettbewerb, der Roberta-Challenge am 21. Juni im Lichthof der Leibniz-Universität wieder mit von der Partie sein werden, dann auch als Teil des erweiterten Teams.