Auf dem Pony in das Abenteuerland

Kinder erforschen neue Teile des Silberseespielplatzes

Langenhagen (ls). Kinder stürmten am Pfingstmontag das Silberseegelände. Ziel war das „Abenteuerland“. Auf dem Spielgelände waren zahlreiche Buden und Stände aufgebaut, organisiert von den Vereinen Abenteuerland und der Rollstuhlsportgemeinschaft (RSG). In Zusammenarbeit haben Ulrike Kriebel, Vorstand RSG, und Mirko Heuer, Vorstand Abenteuerland, mehr als 30 Aktionen und Stationen realisiert. Darunter das Handbiken, Ponyreiten, Kistenklettern, Stein-Schnitzen, Riesenseifenblasen, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele und vieles mehr. Während sich die Kinder austobten, konnten sich die Eltern genauer über das Projekt Abenteuerland informieren. Zur Demonstration wurde an einer kleinen symbolischen Baustelle gebaggert, Probefahren entwickelte sich zum Publikiumsmagnet. Viele Strandbesucher des Sees kamen kurzentschlossen zum Fest, das jährlich am 28. Mai, zum Weltspieltag, veranstaltet werden soll.
Finanzielle Unterstützung für die Durchführung gab es aus einem Fördertopf (VR-Stiftung) der Volksbank Hannover. Weitere Förderer sind die Stadt Langenhagen und die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, die sich für Integration einsetzt.