Auf den Spuren der Natur

Heinz Jansen berichtete Interessantes aus und über die Natur.

Senioren des Anni-Gondro-Pflegezentrums beenden Ausflugsreihe

Langenhagen. An einem der letzten goldenen Oktobertage fand der Spaziergang durch den heimischen Eichenpark unter der Führung von Heinz Jansen statt, der Interessantes aus der Natur zu berichten wusste und auf „Baumgesichter“ hinwies. Zuvor gab es in diesem Jahr mehrere Ausflüge in den Therapiegarten „Grüne Stunde“ in Mellendorf, wo Gartentherapeutin Corinna Bischof zum nostalgischen Kaffeenachmittag unter freiem Himmel einlud und anschließend durch den wunderschön angelegten Garten spaziert wurde. Hier wurden alle Sinne angesprochen, es wurde geerntet und nach Herzenslust genascht. Auch der direkte Kontakt zu den grasenden Schafen auf der angrenzenden Weide - später zu Kälbern und Schweinen im Stall - stellte für die meisten Teilnehmer ein selten gewordenes Erlebnis dar. Zu guter Letzt gab es für jeden Gast einen selbstgebundenen Kräuterstrauß mit auf den Heimweg. Aber auch Langenhagen selbst bietet einladende Adressen. Im Bahnhofscafé „Emma“ ließen sich die Senioren die selbstgemachten Torten schmecken: So gestärkt setzte man den Spaziergang fort und ließ sich über die hiesigen Bäume im Heestern- und Eichenpark aufklären. Ein weiteres „süßes“ Ziel bot hierbei die Honigverköstigung im Wasserturm, wo es abschließend interessante Einblicke in die Welt der Bienen gab. Nun freuen sich die Bewohner auf die noch ausstehende, traditionelle Stadtrundfahrt, die im Rahmen des eigenen „Lebendigen Adventskalenders“ der Einrichtung in der vorweihnachtlichen Zeit stattfinden wird.