Auf Luthers Spuren

Pastor Frank Foerster freut sich auf viele Mitreisende.

Pastor Frank Foerster lädt für Juni zu dreitägiger Reise ein

Langenhagen. Im Jubiläumsjahr der Reformation sollte jeder einmal nach Wittenberg oder zu anderen Luther-Orten reisen – das meint die Reformationsbotschafterin der Evangelischen Kirche Margot Käßmann. Pastor Frank Foerster aus der St. Paulus- Kirchengemeinde hat den Hinweis wörtlich genommen und eine Reise „auf Luthers Spuren“ nach Wittenberg, Eisleben und Torgau organisiert. Die dreitägige Studienreise findet vom 24 bis 26. Juni statt . „Es liegen schon einige Anmeldungen vor, wer aber noch mitfahren möchte, kann sich noch anmelden“, sagt er. Gefunden haben sich bereits Mitfahrer aus Langenhagen, Isernhagen und Burgwedel. “Wir benötigen 20 Mitreisende, da sind noch einige Plätze frei”, wirbt er. Im vergangen Jahr hat Foerster eine Reise “auf Luthers Spuren” nach Rom unternommen. Dorthin war Luther als Mönch zu Fuß gereist. Nun sollen mit Eisleben, Torgau und Wittenberg die Orte besucht werden, in denen der Reformator und seine Frau Katharina von Bora vor 500 Jahren gelebt haben. In Wittenberg wird dann auch die “Weltausstellung Reformation” zu sehen sein, die über das ganze Stadtgebiet verteilt ist. Wer Interesse an der Reise hat, möchte sich möglichst bald melden (Telefon 0511/ 9 73 94 22 oder Mail: frank.foerster@evlka.de). Weitere Informationen gibt es im Mai bei den St.-Paulus-Abendgesprächen am Mittwoch, 3. Mai, um 19.30 Uhr in der Langenhagener St. Paulusgemeinde in der Hindenburgstraße 85. Eine Anmeldung zu den Abendgesprächen ist nicht nötig, die Teilnahme ist kostenlos.