Auftakt bei der Mimuse

„Die Feisten“ sind am 23. September im Theatersaal bei der Mimuse zu erleben.

Bühnensaison beginnt, Helfer willkommen

Langenhagen (dl). Man glaubt es kaum, aber die Mimuse geht tatsächlich stramm auf die Vierzig zu. Im September startet die mittlerweile 37. Ausgabe des Kabarett- und Kleinkunstfestivals in Langenhagen, diesmal mit zwei sogenannten „Warm-up-Shows“, bevor es am Sonnabend, 14. Oktober mit dem Mimuse Maxi Mix dann richtig los geht. Zunächst aber eröffnet Martin Zingsheim den Reigen am 14. September im daunstärs mit einer Vorpremiere seines neuen Programms „aber bitte mit ohne“ und am 23. September fangen „Die Feisten“ im Theatersaal diesmal bei „Adam & Eva“ an. Zum Auftakt mit dem Mimuse Maxi Mix im Theatersaal kommt Matthias Brodowy, Kabarettist aus Hannover, den man eigentlich nicht mehr vorstellen muss. Krissie Illing eigentlich auch nicht, denn zusammen mit Mark Britton bildete sie das umwerfend-komische Comedy-Duo Nickelodeon und beide spielten schon des öfteren, entweder Solo oder als Duo, im Theatersaal oder im daunstärs. Weiter sind beim Maxi Mix dabei der Schnellzeichner Stefan Wirkus sowie die Microband und der Clown Peter Shub, Amerikaner mit Wahlheimat Hannover. Beide, sowohl das italienische Musikcomedy-Duo der Microband als auch Peter Shub sorgten zuletzt beim Kleinen Fest im Großen Garten für Furore und strapazierte Lachmuskeln beim Publikum. Empfehlungen für das weitere Mimuseprogramm abzugeben, fällt zugegebenermaßen schwer bei dem großen Angebot erstklassiger Künstler. Bei insgesamt Zwölf Shows im Theatersaal und Elf im daunstärs ist garantiert für jeden etwas dabei. Deshalb seien hier exemplarisch zwei von ihnen herausgegriffen. Da ist das schräge "Frauenduo 100% Alko-Pop mit Suchtpotenzial“. Comedy und Musik zwischen Chanson, Rap und Pop, zu sehen und zu hören am 19. Oktober im daunstärs. Die „Wortfront“ mit Sandra Kreisler und Roger Stein präsentiert am 2. November „Musik für offene Herzen und Ohren“ mit Liedern zwischen Pop und Poesie. Und wer sich sowieso schon immer für Kabarett und Kleinkunst interessiert hat und gerne ein Teil des Mimuse-Teams werden möchte, der sollte die Mitglieder des Vereins Klangbüchse bei einer der Veranstaltungen ruhig einmal ansprechen. Die Klangbüchse, die die Veranstaltungen der Mimuse in Eigenregie durchführt, braucht Verstärkung, denn wie sagte schon Karl Valentin: „Kunst ist schön, macht aber auch Arbeit“. Die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins fassen bei den Veranstaltungen mit an, kontrollieren die Karten, verkaufen Getränke, sind verantwortlich für Licht und Ton und sorgen mit ihrem Engagement dafür, dass sich sowohl die Künstler als auch das Publikum wohl fühlen.