Aus dem Staub gemacht

Langenhagen. Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro hat ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Auto in der vergangenen Nacht auf Donnerstag gegen 0.55 Uhr im Hohen Felde in Höhe der Hausnummer 15 verursacht.
Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte der Unbekannte mit seinem Fahrzeug aus Richtung Rathenaustraße kommend nach links abgekommen und dort zunächst gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten VW Caddy geprallt sein.
Dieser wurde durch die Wucht des Anstoßes gegen einen dahinter parkenden Mercedes Vito geschoben.
Ein Anwohner konnte erkennen, wie ein dunkler Wagen mit eckigen Rückleuchten zügig in Richtung Rosenstraße, Imhoffstraße davon fuhr.
Am Unfallort konnten die eingesetzten Polizeibeamten blauen so genannten Fremdlack an einem der am Fahrbahnrand abgestellten und beschädigten Fahrzeuge sichern.
Darüber hinaus wurden Glassplitter des verursachenden Fahrzeugs sichergestellt.
Der unbekannte Wagen dürfte nicht unerheblich im Frontbereich beschädigt sein.
Die Unfallsachbearbeiter des Polizeikommissariates erhoffen sich nun aufgrund der Lack- und Glasspuren, dass weitergehende Untersuchungen Rückschlüsse beispielsweise auf den Fahrzeugtyp und Baujahr zulassen.
Sie sind des weiteren aber auch dringend auf weitere Zeugenhinweise angewiesen.
Hinweise an das Polizeikommissariat Langenhagen, Telefon (0511) 109-4217.