Aus- und Aufrollen in 38 Sekunden

Am Ende der Prüfung nahm Marius Schirmer freudestrahlend die Urkunde als auch das Abzeichen, welches nun drei Flammen ziert in Empfang.

Feuerwehr: Jugendflamme für Marius Schirmer

Langenhagen. Marius Schirmer hat als erstes Feuerwehrmitglied aus der Stadt Langenhagen die Prüfung der Jugendflamme Stufe drei erworben. Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis, das nach bundeseinheitlichen Voraussetzungen erworben werden kann. Unter anderem absolvierte Schirmer im Vorfeld der Prüfung ein soziales Praktikum in einem Pflegeheim, bei dem er einmal wöchentlich unter anderem bei der Essensausgabe mithalf. Ferner musste der Prüfling einen mindestens 16-stündigen Erste Hilfe Kurs und die Leistungsspange, das höchste Leistungsabzeichen der deutschen Jugendfeuerwehr absolviert haben.
Der Godshorner Nachwuchsretter legte jetzt in Argestorf bei Wennigsen die Prüfung zur höchsten der drei Jugendflammen ab. Während der Prüfung musste Marius Schirmer einen Rettungsbund mit Spierenstich an einer weiteren Person anlegen. Darüber hinaus galt es einen doppelt gerollten C-Druckschlauch auszurollen, seiner gesamten Länge (15 Meter) nach gerade zuziehen und im Anschluss einfach gerollt aufzurollen. Marius Schirmer gelang dies in 38 Sekunden und blieb damit unter den geforderten 43 Sekunden. Weiterhin musste er umfangreiches Wissen im Aufbau, der Funktion und den Vor- und Nachteilen von Feuerpatschen, Löschdecken, Feuerlöschern und Kübelspritzen präsentieren. Was vermutlich kaum ein Feuerwehrmann weiß: Eine Feuerpatsche besteht aus zehn übereinander angeordneten und 50 Zentimeter langen Streifen.