Ausflug der Gruppe Mittendrin

Die Ausstattung des Museumsbunkers beeindruckte die Langenhagener Gruppe.

Mitglieder der Paulusgemeinde besichtigten Bunker

Langenhagen. Ausflugsziel der Gruppe Mittendrin aus der Paulusgemeinde war der Museumsbunker in Hannover-Ricklingen. „Die Betonwandstärke beträgt 2,5 Meter, was die niedrige Temperatur von 12 Grad trotz außen herrschendem Hochsommer erklärt. Der Abtreter innen vor der Tür entpuppte sich als Zählmatte, die vermutlich erst später installiert wurde, nämlich 1965 bis 1968, als die Anlage als Schutz vor atomaren, chemischen oder biologischen Waffen in einem aufwändigen Programm aufbereitet wurde“, berichtet Teilnehmerin Ruth Busse, die von den vielen technischen Informationen bei der Führung überrascht war. Eingangsschleusen, Notstrom-, Belüftungs- und Filteranlagen sowie eine Wasserversorgung wurden erklärt.
Der Bunker an der Torstenssonstraße ist vollständig und im Originalzustand von 1968 erhalten. Der Verein „Vorbei e.V.“, im Januar 2007 gegründet, leistet gemeinnützige und ehrenamtliche Vereinsarbeit und hat sich das Ziel gesetzt, eben diesen Zustand zu erhalten, Kaputtes zu ersetzen und zu reparieren und der Öffentlichkeit als technisches Museum in Führungen zugänglich zu machen. Ruth Busse sagt: „Nach zweieinhalb Stunden hochinteressanter Führung machte uns nun doch die Kälte zu schaffen, und wir waren sehr dankbar, wieder ans Tageslicht und in die Wärme zu kommen.“