Austausch mit Chantilly gestartet

Haben schon erste persönliche Kontakte geknüpft: die französischen und deutschen Schüler. (Foto: O. Krebs)

Französische Schüler bis nächsten Sonntag in Langenhagen

Langenhagen (ok). Die Stadt ist bekannt für ihr Schloss und als Zentrum der französischen Pferdezucht – Chantilly liegt etwa 40 Kilometer vor den Toren der französischen Hauptstadt Paris. Mit dem Collège des Bourgognes hat das Gymnasium Langenhagen jetzt einen Austausch gestartet. Zum ersten Mal sind bis Sonntag 20 Schülerinnen und Schüler in der Flughafenstadt, lernen Langenhagen kennen, aber auch Städte wie Bremen und Wolfsburg. Im Mai steht dann der Gegenbesuch in Frankreich auf dem Programm. Die französische Schule hat etwa 500 bis 600 Schüler, der Kontakt nach Chantilly ist über Französischlehrerin Martina Hartmann-Ohse zustandegekommen. Sie hat dort noch aus ihrer Schulzeit schon seit mehr als 30 Jahren Bekannte. Eine glückliche Fügung, ist doch gerade der frühere Kontakt mit Saint Saens in der Normandie eingeschlafen. Seit Sonntag sind die Franzosen in ihren Gastfamilien, wurden am Montag von der stellvertretenden Schulleiterin Gabriele Janke, Martina Hartmann-Ohse und Ulrich Lindnau zusammen mit ihren Lehrkräften Catherine Flavien und Benoit Canal begrüßt. Und zur Stärkung gab es ein Getränk, dass die meisten Kinder und Jugendliche beider Nationen mögen: Apfelschorle.