Auto in Flammen auf der A352

Dramatisch mutete der PKW-Brand auf der A352 an. Die Feuerwehr löschte umgehend. (Foto: S. Bommert)

Feuerwehr-Einsatz nach Auffahrunfall auf

Kaltenweide. Um 16.39 Uhr wurde die Ortswehr am Montag auf die A352 in Fahrtrichtung Flughafen zu einem PKW Brand alarmiert. Kurz hinter der Anschlussstelle Kaltenweide brannte ein Opel Astra, nachdem der Fahrzeugführer in das Heck eines Kia Optima geprallt war. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Fahrzeug in Vollbrand. Der Fahrer hatte sein Auto rechtzeitig verlassen können und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Ein Feuerwehr-Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer mit Wasser und Schaum sehr zügig. Am Kia traten Betriebsstoffe aus. Diese wurden mit Bindemittel abgestreut. Unter der Leitung von Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring waren 15 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen vor Ort, so der Bericht von Feuerwehrsprecher Michael Dankowsky. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Westen voll gesperrt. Die Autobahnpolizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.