AWO und SPD feiern gemeinsam

Ingrid Bernhard und Eckart Brix eröffneten das Sommerfest in Engelbostel.

Gäste aus der Politik in geselliger Runde

Engelbostel. Nach zwei Jahren Zwangspause wegen der Sanierung der „Alten Schule Kreuzwippe" konnten AWO und SPD Engelbostel wieder zum großen Sommerfest einladen. Die Vorsitzenden Ingrid Bernhard und Eckart Brix begrüßten Mitglieder und Gäste. Und die Organisatoren hatten nichts verlernt: Das Tortenbuffet bog sich unter den zahlreich gespendeten Torten, das Gegrillte schmeckte wie immer hervorragend und die warmen und kalten Getränke waren genau das Richtige für den heißen Sommertag, welcher beim Petrus extra für dieses große Ereignis bestellt worden war.
Als schön empfanden es die Engelbosteler, dass sie nicht nur unter sich feierten, sondern dass auch geschätzte Gäste, wie die Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke, die AWO-Ehrenvorsitzende Margit Benzler mit ihrem Mann Jobst, der Landtagsabgeordnete Marco Brunotte mit seiner Frau Irina und Elke Zach, Regionsabgeordnete der SPD für Langenhagen, gekommen waren. In ihren Grußworten hoben sie hervor, dass sie in Engelbostel besonders das harmonische Miteinander aller Generationen schätzen und bewundern, welches in den Vereinen und Verbänden – wie auch heute hier – gepflegt wird.
Bis in den Abend hinein sorgten spannende und lustige Programmpunkte, wie das Entenangeln oder das Riesen-Seifenblasenpusten für die Unterhaltung von Groß und Klein. Ein Höhepunkt war der Luftballonwettbewerb, für den vorab die Genehmigung von der Flughafen-Geschäftsführung eingeholt wurde. Mehr als hundert Luftballons mit angehängten Grußkarten wurden in der Hoffnung, dass sie aus weiter Ferne zurückgeschickt werden, in den blauen Himmel entlassen.
Nachdem alle Anwesenden von AWO und SPD zum erfrischenden Nachtisch beim Eismann eingeladen worden waren, war noch lange nicht Schluss. So richtig gemütlich wurde es an den Biergartentischen und –bänken nach Einbruch der Dämmerung - ein gelungenes Sommerfest.