Azadi sammelt für Flüchtlinge

Hilft im Nahen Osten: Abdul Hamid Khalil.Foto: O. Krebs

Hilfsverein unterstützt in Syrien und den Nachbarstaaten

Langenhagen (ok). Das Wort "Azadi" steht für Freiheit, und das ist auch die oberste Devise des Deutsch-Kurdischen Hilfsvereins gleichen Namens. "Der Winter hat in Syrien angefangen, es ist bitterkalt", erzählt der Vorsitzende Abdul Hamid Khalil. Übernachtet werden müsse in Zelten und in Gebäuden, die noch nicht fertig sind. Der Hilfsverein freut sich aber nicht nur über Geldspenden für den Transport, sondern auch über jede Art von Kleidung, Wolldecken und Schuhe. Gesucht werden auch medizinische Produkte, Geräte und Hilfsmittel wie Krücken, Rollator, Rollstühle und Fahrräder. Khalil: "Flüchtlingskinder würden sich sehr über Spielzeuge und Kinder- und Schulbedarf jeder Art und Form freuen." Abgegeben werden können die Hilfsgüter dienstags von 10 bis 13 Uhr und sonnabends von 13 bis 17 Uhr an der Burgwedeler Straße 34 in Hannover. Eine telefonische Vereinbarung oder per E-Mail ist natürlich auch möglich (0157/36 28 33 23 oder azadi-ev@hotmail.de). Spenden auf das Konto mit der IBAN DE03 2505 0180 0910 2266 10 sind natürlich auch willlkommen.