Bad-Eröffnung verschiebt sich

Und: Kosten der "Wasserwelten" steigen auch

Langenhagen (ok). Stadtbaurat Carsten Hettwer ließ in der jüngsten Sitzung des Betriebsausschusses des Eigenbetriebes Bad die Bombe platzen. Obwohl alle auf eine Fertigstellung der "Wasserwelten" zu Ostern hofften, seien sowohl der Kostenrahmen als auch die Zeitplanung kaum zu halten. Und auch was die Eintrittspreise angeht, ist das letzte Wort noch lange nicht gesprochen; vor der Kommunalwahl wollen sich die Politiker anscheindend im wahrsten Sinne des Wortes nicht die Flossen verbrennen. Torsten Semmler, Vorsitzender der DLRG Langenhagen, geht nach den derzeitigen Ansätzen von Mehrkosten von 16.000 Euro aus. Das bedeute im Umkehrschluss, dass die Kurse etwas 35 Prozent teurer werden müssten. Für Ratsherr Jens Mommsen ein Unding, das Vereins- und Schulschwimmen dürfe keinen Euro teurer werden. Was frühere Öffnungszeiten angeht, so legte Wolfgang Debus vom Betriebsführer GMF konkrete Zahlen auf den Tisch, jede Stunde längere Öffnungszeit liege zwischen 300 und 550 Euro. Die Lokalpolitiker schlugen als mögliche Alternative einen zeitlich begrenzten Tarif fürs ganze Bad nach Feierabend vor – einen so genannten Moonlight-Tarif. Und Debus brachte noch ein plakatives Beispiel: Solllten alle Tarife um einen Euro gesenkt werden, so fehlten am Ende des Jahres rund 180.000 Euro in der Haushaltskasse. Gleichwohl: SPD-Ratsherr mahnte an, die Verhältnismäßigkeit zu wahren; der neue Rat solle ab November über das Tarifsystem entscheiden, schließlich müsse er seinen Kopf dafür hinhalten. Und Michaela Henjes, Präsidentin des Sportringes sagte deutlich: "Die Kinder müssen Schwimmen lernen. Vereine können unter diesen Voraussetzungen nicht existieren."
Zu 90-minütigen Führungen auf der Badbaustelle wird übrigens an den Freitagen, 26. August, 2. September und 9. September, eingeladen. Beginn jeweils 15 Uhr für etwa 20 Interessierte. Zu den öffentlichen Führungen können sich Interessierte anmelden per E-Mail an die Adresse bad@langenhagen.de sowie telefonisch unter der Telefonnummer (05 11) 73 07 93 40. Die Teilnehmer erhalten für die Führung Bauhelme und Warnwesten. Festes Schuhwerk müssen sie selber mitbringen, schließlich führt der Rundgang über die Baustelle der Wasserwelt Langenhagen.
Komplette Gruppen, die Interesse an einer Führung haben, können sich gerne auch wegen gesonderter Termine melden.