Balance beim "Römischen Streitwagen"

Der "Römische Streitwagen" erforderte viel Geschicklichkeit.

Traditionelles Jahresabschluss-Training beim JC Godshorn

Godshorn. Alle Godshorner Judokas mit Ihren Familienangehörigen und Freunden trafen sich jetzt zum Jahresabschluss-Training.
Mehr als 50 Mitglieder tummelten sich unter der Leitung von Sportwart Wilfried Kolloch und seinem Trainerteam beim letzten Training im Jahr 2012
in der Sporthalle der Grundschule Hermann Löns.
Von den kleinen Tabalugas bis hin zu den großen Wettkämpfern waren alle Trainingsgruppen auf der Matte vertreten.
Bei viel Spaß und Spiel wurde das letzte Training zur großen Gaudi für alle.
Spiele mit Ballons forderten eine große Portion Konzentration, Umsicht auf der Matte und Geschicklichkeit bei Klein und Groß.
Beim Spiel "Römische Streitwagen" musste der Wagenlenker viel Balance haben, um beim Stehen auf den Rücken seiner Vereinskameraden nicht ins Wanken zu geraten. Diese wiederum mussten zum Wohle des "Wagenlenkers" ein einheitliches Team, bilden um gleichmäßig auf allen Vieren durch die Halle zu "fahren".
Zum Schluss wurde noch vom 1. Vorsitzenden Jürgen Kliem eine kleine Lernkontrolle der Fallschule abgenommen.Gerade in dieser Jahreszeit bei Eis und Schnee eine praktische und vorbeugende Maßnahme.
Nach 90 Minuten Spiel und Spaß gab es dann noch die verdienten Leckereien in Form von kleinen Weihnachtsmännern, Marzipan und anderem Weihnachtsschmaus.