Banner für die Rieselfelder

Das Aktionsbündnis Rieselfelder verdeutlicht mit einem Banner den Protest gegen die Bebauung.

Aktionsbündnis engagiert sich für Erhalt als Naherholungsgebiet

Langenhagen (ok). Bis 11. März ist das Banner in der Nähe von Brunnen und Rathausuhr auf dem Marktplatz zu sehen – das Aktionsbündnis Rieselfelder kämpft um die Erholung des Stadtparks als Naherholungsgebiet. Das Bündnis – ihm gehören 30 Mitglieder an – gibt es seit Ende des Jahres, ihm gehören Kommunalpolitiker, Umweltschützer und Sympathisanten aus der Bürgerschaft an. Bündnis-Sprecher Frank Stuckmann erläutert: "Wir sind nicht generell gegen Wohnbebauung, aber gegen Wohnraum in einem Bereich, der ein Naherholungsgebiet zerstören würde. Für die nächste Sitzung im Ausschuss für Stadtplanungund Umwelt wurde das Thema bereits abgesetzt. Und auch auf der Tagesordnung der nächsten Ratssitzung ist es nicht zu finden.