Baum brannte innerlich

Feuerwehrmänner löschten den Schwelbrand an der alten Eiche auf dem Spielplatz Riedgrasweg nach Brandstiftung durch Feuerwerkskörper.

Einsatz der Feuerwehr am Riedgrasweg

Kaltenweide. Am Mittwoch wurde die Ortsfeuerwehr von Passanten um 14.40 Uhr alarmiert, weil ein Baum, eine mächtige alte Eiche, auf einem Spielplatz am Riedgrasweg brannte. Nach Aussage von Zeugen hatten zuvor Kinder mit Feuerwerkskörpern hantiert. Mit Wasser wurde der Schwelbrand abgelöscht. „Da dieser im Inneren brannte und sich das Feuer langsam nach oben gefressen hatte, gestaltete sich die Brandbekämpfung nicht ganz so einfach“, so die Facebook-Meldung der Ortsfeuerwehr. Der zuerst eingesetzte Schnellangriffsschlauch habe sich nicht als das Mittel der Wahl erwiesen, da man damit nicht gut in den oberen Bereich des Bauminneren kam. „Mit einer Gartenbrause und dem formstabilen Schlauch des Zumischers, konnte das Feuer rasch gelöscht werden“, so der Facebook-EIntrag.
Unter Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring waren 16 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen vor Ort, meldet Feuerwehrsprecher Michael Dankowsky.
Der Einsatz war nach circa 30 Minuten beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandstiftung aufgenommen. Seitens der Stadtverwaltung wird ein Fällen des Baums geprüft.