Baustelle Alt-Godshorn

Verkehrsbehinderung ab 4. September

Godshorn. Der östliche Teil der Straße Alt-Godshorn wird ab Montag, 4. September, abgefräst und neu asphaltiert. Zwischen Le-Trait-Platz und Anschluss zur Vinnhorster Straße ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. In Abschnitten gibt es zwischen 25. und 28. September zeitweise Straßensperrungen. Im Bauverlauf werden vorübergehende Halteverbote eingerichtet. Der fließende Verkehr wird zum Teil mit Baustellenampeln oder Fahrbahneinengungen geleitet. Fußgänger und Radfahrer sind davon nicht betroffen. In den zwei Bauabschnitten, Le Trait Platz bis hinter die Einmündung der Kapellenstraße und Kapellenstraße bis hinein in die Hermannsburger Straße, wird es eine halbseitige Sperrung geben. Für Lkw und Busse wird die Straße komplett gesperrt. Einige Haltestellen der Buslinie 470 entfallen ersatzlos. Im Bauabschnitt Hermannsburger Straße bis zum östlichsten Punkt Alt-Godshorn können die angrenzenden Grundstücke für ein bis zwei Tage mit Pkw und Lkw nicht angefahren werden.
Die Stadtverwaltung bietet auf der Internetseite www.langenhagen.de/alt-godshorn Informationen zum Baufortschritt, der je nach Witterung vom Zeitplan abweichen kann. Der Straßenbau auf 766 Metern Länge wird voraussichtlich 178.000 Euro kosten.
Die städtische Telefonauskunft unter der Nummer (0511) 73 07 95 95 ist für Fragen zum Straßenbau in Langenhagen insgesamt bereits seit einigen Wochen eingerichtet.
Begleitend zur Fahrbahnsanierung der Straße Alt-Godshorn bietet die Stadtverwaltung eine Anwohnerversammlung am Montag, 4. September, an. Im großen Saal der Kirchengemeinde „Zum guten Hirten“, Alt-Godshorn 61, wird um 19 Uhr ausführlich über die geplanten Bauarbeiten im östlichen Abschnitt der Straße Alt-Godshorn informiert. Fragen der Bürger werden beantwortet.