Beeindruckende Lerninhalte vermittelt

Die Prüflinge und Betreuer des THW-Langenhagen freuten sich über die Bestätigung ihrer Leistung. (Foto: P. Graser)

Leistungsabzeichen der THW-Jugend vergeben

Region. Zur Abnahme des THW-Jugend-Leistungsabzeichens in Bronze und Silber trafen sich 24 Jugendliche aus der Region Hannover auf dem THW-Übungsgelände in Bad Nenndorf. Die Jugendlichen aus Bückeburg, Langenhagen-Hannover, Lehrte und Stadthagen hatten sich lange auf diesen Tag vorbereitet. Nach einer Theorieprüfung durften die Jugendlichen ihr praktisches Können unter Beweis stellen. Sie mussten den sicheren Umgang mit Leitern, die Werkzeuge zur Holzbearbeitung, Mess- und Anreißwerkzeuge und ihre Fähigkeiten beim Thema "Stiche und Bunde" unter Beweis stellen. Für die Silberprüfung standen zusätzlich die Themen Kartenkunde, Erste Hilfe (Schocklage) und das Löschen einer brennenden Person auf dem Prüfungsplan.
In der Teamprüfung ging es um Koordination und Kommunikation. Ein Gruppe Jugendlicher musste einer anderen, die in einem anderen Raum saß, mit Hilfe eines Handfunkgerätes eine Konstruktion aus Legosteinen erklären – die von der anderen Gruppe nachgebaut werden musste.
Geschäftsführer Alexander Isaak zeigte sich gemeinsam mit den Prüfungsleitern Sven Quintel und Bernhard Hercht beeindruckt vom Engagement der Jugendlichen und lobte sie für die hervorragende Leistung. Am Ende freuten sich die Jugendlichen und ihre Betreuer über 18 mal Bronze und 6 mal Silber.