Bei der Einreise geschnappt

Zugriff der Bundespolizei am Flughafen

Langenhagen. Nun verhaftete die Bundespolizei einen 41-jährigen Deutschen bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle eines Fluges aus Moskau. Dabei vollstreckte sie einen Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Oldenburg wegen Vorenthaltung und Veruntreuung von Arbeitsentgelt in Tateinheit mit Vorenthalten von sozialversicherungsrechtlichen Tatsachen in neun Fällen.
Er war deshalb zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro verurteilt worden, hatte diese jedoch nicht bezahlt und entzog sich der 40-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe. Ein Bekannter beglich die offene Rechnung mit der Justiz und ersparte ihm dadurch den Antritt der Haftstrafe.