Beratung zur Stadtentwicklung

Sitzung im Ratssaal am Dienstag, 14. März

Langenhagen (gg). Der Ausschuss für Stadtplanung und Umwelt berät am Dienstag, 14. März, um 17.45 Uhr im Ratssaal (Marktplatz 1) unter anderem über einen Prüfauftrag zum Freibad Godshorn, der vom Ortsrat Engelbostel initiiert wurde. Danach soll die Stadtverwaltung Kosten kalkulieren für den Fall, dass der Sommerbetrieb aufrechterhalten wird – über das Jahr 2017 hinaus. Notwendige Sanierungs- und Umbaukosten (eventuelle Auslagerung der Schwimmbadtechnik) sollen geschätzt und die Betriebs- und Personalkosten ermittelt werden. Nach Wortlaut der Drucksache trägt das Freibad zur Lebensqualität bei: „Die attraktiven Freiflächen mit altem Baumbestand haben einen großen Erholungswert. Für die Kinder in den westlichen Ortschaften ist das Freibad Godshorn leicht mit dem Fahrrad zu erreichen. Im Angelsee und im Südsee in Schulenburg ist Schwimmen verboten. Die neue Wasserwelt (Theodor-Heuss-Straße) hat kein entsprechendes Außenbecken.“
Ein weiteres großes Thema, das politisch diskutiert wird, ist die Bebauung im Zentrum, das ECHO berichtete. Optionen gibt südlich und nördlich des CCL und auf dem Handelshof.
Zu Beginn und am Ende der Sitzung gibt es die Einwohnerfragestunde.