„Bereit sein, auch wenn es eng wird“

Wer sich mit dem Gedanken zur Selbstständigkeit trägt, war beim Gründungsabend im Rathaus richtig. (Foto: G. Gosewisch)

Existenzgründer informierten sich im Rathaus

Langenhagen (gg). Sommer, Sonne, Silberseestrand? Existenzgründer haben andere Bedürfnisse. 25 Interessierte waren bei bestem Ferienwetter im Rathaus, um am sogenannten Gründungsabend teilzunehmen. In Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung bot die Beratungsstelle Hannoverimpuls Informationen zum strukturierten Gründungsprozess, zur finanziellen Unterstützung, zu Chancen und Risiken und vielem mehr. „Vielen Existenzgründern ist nicht bewusst, welcher Zeitaufwand mit der Selbstständigkeit verbunden ist“, meint Jörg Hollemann, städtische Wirtschaftsförderung. Daher werde bei dieser Veranstaltung eine ganz klare Warnung ausgesprochen. „Nur wer bereit ist, wenn es eng wird, auf Urlaub oder Freizeit zu verzichten, kann es schaffen“, sagt er, freut sich aber über den regen Zuspruch, „Wer bei diesem Wetter hier ist, hat echtes Interesse.“ Ganz unterschiedliche Ziele gaben die Teilnehmer an diesem Abend an. Die Ideen zur Existenzgründung reichte vom Yoga-Unterricht, über die IT-Beratung bis hin zum Service für Arbeitssicherheit. Nicht nur aus Langenhagen kamen die Teilnehmer, auch aus Isernhagen und aus der Wedemark.
Nur ein Mal im Jahr gibt es in Langenhagen den Gründungsabend, Interessierte wenden sich an die Hannoverimpuls GmbH, Telefon (0511) 300 333 16.