Besonderer Fleiß ist nötig

Böhnert-Mitarbeiterin Jeanette Kruse (Mitte) und Klassenlehrerin Romy Bierwirth (Mitte links) übergeben die gespendeten Bücher an die Schüler, die im Alter gemischt (zehn bis 18 Jahre) in der Sprachlernklasse Deutsch lernen. (Foto: G. Gosewisch)

Lob und Spende für Schüler der Sprachlernklasse

Langenhagen (gg). Positive Bilanz gab es nun zum Abschluss des Schuljahres in der Sprachlernklasse. Diese wurde im Februar am Gymnasium eingerichtet. Jugendliche, die nach der Flucht aus Kriegsgebieten in Langenhagen angekommen sind, haben auf Weisung des Sozialdienstes in dieser Klasse an einer besonderen Förderung teilgenommen. Sie lernen Deutsch wie eine Fremdsprache, denn entsprechend ihrer Herkunftsländer ist ihre Muttersprache eine andere. Der Lerndruck ist sehr groß. Wenn sie nicht fleißig sind, verstehen sie nichts, weder in der Schule noch im Alltag. Beeindruckt von der Lernbereitschaft ihrer Schüler ist Klassenlehrerin Romy Bierwirth. Sie ist Lehrerin für Deutsch und Geschichte mit Zertifikat Auslandsgermanistik. Ihre Kollegen Kerstin Reichart de Flores und Denis Stehr unterstützen sie, auch im Fach „darstellendes Spiel“. Mathe (vier Wochenstunden) unterrichten Ylva Brandt und Panagiotis Chatzianastassiou. Die Schüler können ein Jahr in der Sprachlernklasse bleiben, dann gibt es den vollständigen Übergang in die Regelklassen, in denen sie bis dato nur an acht Wochenstunden sind. „Vorzeitig wegen guter Fortschritte haben bereits vier Schüler den vollständigen Übergang in die Regelklassen im Gymnasium geschafft“, berichtet Romy Bierwirth bei der Zeugnisübergabe zum Abschluss des Schuljahres. Sie haben das sogenannte Niveau A1 erreicht und können sich in Alltagssituationen ausdrücken. Das Niveau A2 ist mit einem differenzierten Wortschatz verknüpft. „Schulbuchtexte können gelesen und verstanden werden. Auch schnelles Schreiben in Deutsch ist auf diesem Niveau möglich“, erklärt Romy Bierwirth zum Ziel der Schüler. Individuelle Unterstützung ist erwünscht. Die leistet beispielsweise Arnold Strothlücke vom Förderverein der Schule. Er ist Mentor der Sprachlernklasse und hat die Buchhandlung Böhnert als Sponsor gewinnen können. Böhnert-Mitarbeiterin Christine Jastrow hat sich zudem privat eingebracht und gemeinsam mit weiteren privaten Einzelspendern einen Betrag zur Verfügung gestellt, der nun ein Buch-Geschenk für jeden Schüler ermöglichte.
Romy Bierwirth sucht weitere Unterstützer. Gesucht werden Lese-Helfer, die auch das Deutsch-Sprechen mit den Schülern üben. Interessierte können sich per E-Mail an romybierwirth@aol.com melden.