Besonderes Dankeschön der Künstler

Eine Kunstschublade als Dankeschön aller Künstler überreichte Valerie Nikischin (links) an Hargen und Liesa Depelmann. Fotos: K.Raap

Riesenandrang beim 35-jährigen Jubiläum der Galerie Depelmann

Langenhagen (kr). Lang war die Schlange der Gratulanten, die dem Ehepaar Hargen und Liesa Depelmann zum 35-jährigen Bestehen ihrer Galerie Glückwünsche aussprechen wollten. Zu den ersten Gratulanten zählte natürlich Langenhagens Bürgermeister Friedhelm Fischer, der die Akzente würdigte, die Hargen Depelmann in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten setzte, weit über die Grenzen der Flughafenstadt hinaus. Er fand dabei auch sehr persönliche Worte für dieses Langenhagener Unternehmen, "das ich seit vielen Jahren überaus schätze, und immer wieder sehr gerne bei deren Ausstellungen dabei bin". Auch Landtagsabgeordneter Marco Brunotte unterstrich seinen Respekt vor der Leistung des Ehepaars Depelmann. Über die Geschichte vom Handel mit englischen Möbeln bis hin zu der jetzigen Galerie mit internationalem Renommee berichtete das Echo bereits ausführlich mit einer Sonderveröffentlichung. Glückwünsche der ganz besonderen Art übermittelten die 33 Künstler, die von der Galerie vertreten werden. Sie gestalteten eine spezielle Kunstschublade, in der sich von jedem Künstler ein Werk befand, das speziell für diesen Jubiläumstag gestaltet worden war. "Wir Künstler profitieren in hohem Maß von der Galerie, mit der uns seit Jahren viele Freundschaften verbinden", betonte Hein Bohle im Namen seiner Kollegen, "sie zeigt unsere Werke und steigert damit kontinuierlich unsere Bekanntheit und damit auch unseren Marktwert, bei den mittlerweile schon 146 spannenden Ausstellungen und auch auf interessanten Messen." Einen Schwerpunkt der Geburtstagsfeier bildete die Signiermeile, auf der die Besucher Gelegenheit hatten, sich die Unterschriften der Künstler auf den dekorativen Plakaten, vor allem aber in den Abhandlungen unter die Texte für jeden einzelnen Kunstschaffenden in der brandneuen Festschrift zum 35-jährigen Jubiläum. Ein Highlight der Geburtstagsfete, die im Laufe des Tages weit über 1.000 Besucher zählte, setzte erneut das kleine Format. Hier fertigen Künstler der Galerie in unterschiedlichsten Techniken einheitlich Werke mit den Abmessungen 20x20 Zentimeter an. Im besonderen Blickpunkt der Veranstaltung stand der Skulpturengarten mit seinen vielfältigen Arbeiten der Bildhauer. Eine spannende Angelegenheit war auch die große Verlosung von 20 Kunstwerken und drei Einkaufsgutscheinen im Wert von 1.000, 500 und 300 Euro. Präsent zeigte sich auch der Verein Kulturstiftung Langenhagen, dem Hausherr Hargen Depelmann auch als Vorstandsmitglied angehört.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgte das Swing Town Quartett, seit vielen Jahren die beliebte Hausband der Galerie. Tolle Ideen, musikalisch und witzig umgesetzt steuerte der Komödiant Sammy Tavalis bei. Ein absoluter Hit unter dem Titel Behütung war der ausgefallene, von vielen Besucherinnen gerne genutzte Kopfschmuck von Dorothea Wenzel. Zum Nulltarif für alle Besucher serviert wurden lukullische Köstlichkeiten aus dem Hause Jägerhof und die schon bestens bekannten Weine aus dem Markgräflerland.