Bestes Gesellenstück aus Langenhagen

Auszubildender der Tischlerei Biesel im Designwettbewerb platziert

Langenhagen. Schöner Erfolg für Constantin Golze aus der Langenhagener Tischlerei Biesel: seine Berufsausbildung zum Tischler beendet er mit dem Bau des besten Gesellenstücks des Innungsbezirkes Hannover. Auf den Bau erhielt er die Bestnote eins. Abgerundet wurde sein gutes Ausbildungsergebnis durch den zweiten Platz beim Designwettbewerb „Die Gute Form“. Bei der Freisprechungsfeier zum Tischlergesellen wurden am 28. Juli insgesamt 44 jungen Auszubildenden ihre Gesellenbriefe überreicht. Im feierlichen Rahmen wurden die jungen Männern und Frauen im Tagungsbereich der Deutschen Messe AG gewürdigt. In seiner Laudatio hob Bürgermeister Thomas Hermann (SPD) die Bedeutung der Ausbildung im Handwerk hervor. Besonders ging er auf die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten im Tischlerhandwerk ein. Der Präsident der Handwerkskammer Hannover, Karl-Wilhelm Steinmann, verwies auf die Bedeutung der Ausbildungsbereitschaft von Unternehmen im Rahmen des Fachkräftemangels.
Anschließend wurden durch „Schüssel-Schorse“ von NDR 1 Radio Niedersachsen und Michael Böker (Vorsitzender des Prüfungsausschusses) die Preise für „Die Gute Form“ verliehen. Dieser Wettbewerb im Tischlerhandwerk zeichnet exzellent gestal- tete Gesellenstücke aus. Der Innungsverband richtet ihn jährlich zunächst auf Innungs-, dann auf Landes- und schließlich auf Bundesebene aus.
Hierbei gab es ein sehr erfreuliches Ergebnis für die Tischlerei Biesel: Constantin Golze erzielte mit seiner TV-Wand aus Ast-Eiche und einem anthrazit lackierten Korpus den zweiten Platz bei der „Guten Form“. Die Jury lobte dabei besonders den Kontrast zwischen der spannenden Maserung der Eiche und dem schlicht lackiertem Korpus, der mit einem besonderen Mattlack behandelt worden ist. Ebenso wurden von den Prüfern die abgerundeten Ecken des hängenden Korpus in Kombination mit einem formverleimten Schubkasten hervorgehoben.
Auch der zweite Auszubildende der Firma Biesel schaffte ein tolles Ausbildungsergebnis: Florian Vogt erhielt auf sowohl auf sein Gesellenstück als auch in der Theorie die Note zwei. „Wir freuen uns für unsere beiden Junggesellen“, so der Geschäftsführer Michael Biesel. „Für unser Unternehmen bekommt eine gute Ausbildung immer mehr Bedeutung, um gute Fachkräfte zu finden. So konnten wir in diesem Jahr auch Constantin Golze im Anschluss an die Ausbildung übernehmen.“