Besuch aus dem Mittelalter

Annika Kaune unterstützte mit dem Harfenspiel die Mittelalter-Aktion der Matthias-Claudius-Gemeinde auf dem Marktplatz.

Aktion der Matthias-Claudius-Gemeinde

Langenhagen. Eine Aktion zum Reformatiosjubiläum machte die Matthias-Claudius- Gemeinde aus Krähenwinkel/Kaltenweide auf dem Marktplatz. Mit einem der Schlosskirche in Wittenberg nachempfundenen Tor luden Kirchenvorstand und Pastor Claus Venz dazu ein, eigene Bürgerthesen zu formulieren. Zahlreiche Bürger nahmen das Angebot auf dem Marktplatz an und kamen so in das Gespräch mit den Vertretern der Gemeinde. Kritisch und offen, so wünschen sich die meisten die Kirche, aber auch mit Mut zu neuen Gottesdienstformen, die gleichzeitig aber auch die Traditionen bewahren, ganz im Sinne Martin Luthers. Begleitet wurde der Thesenanschlag durch einen Besuch aus dem Mittelalter, denn Annika Kaune untermalte mittelalterlich gekleidet die Aktion mit ihrem Harfenspiel.
Sichtbar beeindruckt von der Aktion zeigte sich auch Superintendent Holger Grünjes, der die schließlich 35 bunten Thesen der Langenhagener interessiert studierte. Sie werden nun in den Kirchenvorstand getragen und sicher auch von den Konfirmanden diskutiert, so der Bericht von Silke Kaue aus dem Matthias-Claudius-Kirchenvorstand.