Beteiligung sinkend

Stadtplanerin Christine Söhlke ging mit gutem Beispiel voran und spendete Blut beim DRK-Team im Rathaus.

77 Blutspender im Rathaus gezählt

Langenhagen. Zufrieden mit der Beteiligung am jüngsten Blutspende-Termin war das Team des DRK-Ortsvereins, obwohl sie geringer war, als in den Vorjahren. 77 Blutspender, darunter neun Erstspender, wurden gezählt, Stadtbeschäftigte ebenso wie Rathausbesucher. „Angesichts der hohen Temperaturen ist die Beteiligung auch in diesem Jahr erfreulich hoch“, sagt Gisela Hauer vom der DRK-Ortsverein. „Die Blutspenden-Termine in den Sommermonaten sind für unsere Arbeit besonders wichtig“, berichtet das Team vom Blutspendedienst NSTOB. Der Bedarf an gespendetem Blut sei während der Urlaubszeit höher, weil es mehr Unfälle als in den anderen Monaten gebe.
Seit 2006 gibt es einmal im Jahr eine Blutspende-Aktion im Rathaus. Die Beteiligung ist recht schwankend: Im Jahr 2017 gab es 96 Blutspenden, im Jahr 2016 waren es 109 Blutspenden.
Der DRK-Ortsverein bietet mehrere Blutspende Termin im Jahr an, die nächsten Termine sind am Donnerstag, 19., und Freitag, 20. Juli, jeweils von 13 bis 15 Uhr im CCL.