Betreuung rund um die Uhr

Liberale Frauen besuchten Haus Irene

Langenhagen. Die Liberalen Frauen Langenhagen besuchten jetzt das Kinderheim Haus Irene am Reuterdamm, um sich über die Arbeit vor Ort zu informieren. Von Rüdiger Scholz, dem Geschäftsführer der Birkenhof Jugend, zu dem das Haus Irene gehört, erfuhren die Liberalen Frauen, dass sich das ehemalige reine Kinderheim inzwischen auch zu einem Haus der Mutter-und-Kind-Betreuung entwickelt hat. Susanne Kasten, die Leiterin der Mutter-und-Kind-Intensivbetreuung, berichtete, dass in dieser Gruppe junge Mütter mit ihren Kindern rund um die Uhr, 24 Stunden lang, betreut werden. Außerdem gibt es noch eine offene Mutter-und-Kind-Gruppe, in die teilweise die Mütter mit ihren Kindern gehen, wenn sie aus der Intensivbetreuung entlassen werden.
Neben diesen Gruppen gibt es im Haus Irene die Kinderschutzgruppe von Kindern im Alter bis zu zehn Jahren, die vom Jugendamt aus ihren Familien genommen werden mussten, sowie eine Krippe mit zwölf Plätzen. Beschäftigt sind in den Einrichtungen Erzieherinnen, Sozialpädagoginnen, Kinderkrankenschwestern und Nachtschwestern. Begleitet werden die Mitarbeiter von den Jugendämtern. Ferner gibt es eine gute Zusammenarbeit mit der Psychiatrie in Langenhagen.