Betreuungskraft dringend gesucht

Marco Rösler vor dem Gelände der geplanten Containeranlage.

Förderverein braucht Unterstützung

Kaltenweide. Um den Betreuungsbedarf für Hortkinder in Kaltenweide gerecht zu werden, soll ein Hortcontainer hinter dem Feuerwehrgerätehaus am Zellerieplatz kommen. Allerdings dauert es bis zum Start der Betreuung im Hortcontainer laut Sozialdezernentin Monika Gotzes-Karrasch voraussichtlich bis Anfang Dezember. Um den Familien übergangsweise zu helfen, beabsichtigt nun der Förderverein der Grundschule Kaltenweide, für diesen Zeitraum seine Betreuungskapazität zu erweitern. Der Vorsitzende des Fördervereins, Marco Rösler, sucht dringend eine geeignete Kraft, die das Betreuungsteam für drei Monate unterstützt: "Wenn es uns nicht gelingt, diese Stelle zu besetzen, ist eine Übergangsbetreuung leider nicht realisierbar – dies würde einige Familien vor ein unlösbares Problem stellen." Wer sich für diesen befristeten Minijob mit den Arbeitszeiten (Montag bis Freitag von 13 bis 15 Uhr) interessiert, melde sich bitte bei Marco Rösler (0511/9672962) oder bewerbe sich unter roesler.kaltenweide@web.de.