Betriebsablauf im Blick

Heike Basse und Jörk Heichert arbeiten schon vor der Waserwelt-Eröffnung für die Betreibergesellschaft GMF. (Foto: G. Gosewisch)

Leitung des neuen Schwimmbads aufgestellt

Langenhagen (gg). „Der Betriebsablauf wird vorbereitet“, sagt Heike Basse, Betriebsleiterin des noch im Bau befindlichen Schwimmbads Wasserwelt an der Theodor-Heuss-Straße. Sie ist seit Anfang Februar für die Betreibergesellschaft GMF tätig. Die Personalkosten trägt zunächst der städtische Eigenbetrieb Bad. Für ihren neuen Job bringt Heike Basse viel Erfahrung mit, hat 22 Jahre die Betriebsleitung der Soltau-Therme unterstützt und dort das Marketing geleitet. Ihr Arbeitgeber war dort ebenfalls die GMF. Die Chance, in Langenhagen den Schwimmbad-Betrieb zu leiten, sei für sie zur rechten Zeit gekommen. „Ohne genauen Eröffnungstermin ist es aber schwierig“, sagt Heike Basse zu ihren Aufgaben. Verträge mit Lieferanten, die Personalentwicklung und vieles mehr seien daher mit Optionen zu versehen, falls es Verschiebungen gibt. Gerechnet werde nach wie vor mit rund 240.000 Besuchern im Jahr, das neue Schwimmbad soll dann im Sieben-Tage-Betrieb laufen. 30 Festangestellte und 30 Aushilfen werden den Betrieb und den Service für die Besucher leisten.
Ebenso seit Anfang Februar im Dienst der GMF und im Budget des städtischen Eigenbetriebs ist der technische Leiter der Wasserwelt Jörk Heichert. Der Prozess-Elektroniker wird für die Instandhaltung und Wartung der Schwimmbad-Technik zuständig sein, begleitet nun schon den Einbau und macht sich mit den Details vertraut, damit mit der Eröffnung alles perfekt läuft. Berufliche Erfahrung in der Mess- und Regeltechnik hat er bei seinen früheren Arbeitgebern Conti, VW und Leibniz Universität gesammelt.