Bezirksverband neu aufgestellt

Marco Brunotte ist AWO-Präsident

Langnehagen. Marco Brunotte, SPD-Landtagsabgeordneter und Langenhagener Ratsherr, wurde einstimmig zum AWO-Präsidenten des Bezirksverbands Hannover gewählt. An der Spitze der Arbeiterwohlfahrt werden künftig ein ehrenamtliches Präsidium sowie ein hauptamtlicher Vorstand stehen. Dieses neue zukunftsweisende Führungsmodell wurde am 21. Mai von 90 Prozent aller Delegierten per Satzungsänderung auf der alle vier Jahre stattfindenden Bezirkskonferenz beschlossen, die unter dem Motto „Engagement. Vielfalt. AWO“ stand.
„Der AWO-Bezirksverband Hannover kann nun, neu aufgestellt, nach langen Jahren der Sanierung, endlich wieder positiv in die Zukunft sehen und sich seinen wichtigen sozialpolitischen Aufgaben mit neuem Elan widmen“, sagt Marco Brunotte. Er bedankte sich ausdrücklich bei seiner Vorgängerin Kerstin Tack sowie den anderen Kollegen für das große Engagement in den vergangenen vier Jahren.
Die Geschäfte werden zukünftig von einem hauptamtlichen Vorstand geführt, der vom Präsidium berufen wird. Vorgeschlagen sind Walter Richter als Vorsitzender des Vorstandes sowie Thomas Müller, der zugleich Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft ist, der AWO Soziale Dienste Bezirk Hannover gGmbH.
Die Schwerpunkte der zukünftigen Arbeit werden in der Weiterverfolgung des erfolgreich eingeschlagenen Sanierungskurses, der inneren Organisationsstruktur, der Stärkung des Mitgliederverbandes sowie dem Ausbau der Geschäftsfelder liegen, insbesondere mit Fokus auf die Neuaufstellung des Pflegebereichs.