Blick auf die Revolte im Jahr 1968

Musikalische Lesung am 28. Februar

Langenhagen. Eine musikalische Lesung am Mittwoch, 28. Februar, um 19 Uhr im daunstärs an der Konrad-Adenauer-Straße 17 ruft die wichtigsten Daten und Ereignisse des Jahres 1968 in Erinnerung und zitiert Originaldokumente aus der Zeit. Sabine Göttel liest Texte, Meinungen und Analysen sowie Berichte von Augenzeugen wie Rudi Dutschke, Bernward Vesper, Herbert Marcuse, Antje Vollmer, Barbara Sichtermann. Die Gitarristin und Sängerin Natalie Palsa sorgt für den Soundtrack der Zeit. Im Jahr 1968 war die Republik in Aufruhr: Couragiert und respektlos brachten Vietnamgegner und Außerparlamentarische Opposition in den 60er Jahren frischen Wind in die satte, selbstzufriedene deutsche Nachkriegsgesellschaft. Die Utopie einer freien und solidarischen Gemeinschaft sollte durch ein Netzwerk internationaler Beziehungen und mit Hilfe des "langen und gewaltlosen Marsches durch die Institutionen" Realität werden. Frauenbewegung, Bürgerinitiativen, Mitbestimmungsmodelle, Die Grünen, Greenpeace und Wohngemeinschaften: Die deutsche Gesellschaft profitiert bis heute von der Experimentierfreude und vom Aufbruchswillen einer mitredelustigen, mündigen Studentengeneration.
Der Eintritt zu dieser VHS-Veranstaltung kostet zehn Euro. Anmeldung: E-Mail info@vhs-langenhagen.de.