Blick auf Gurke und London Eye

Die London Bridge war nur eines der Ausflugsziele.

Viertklässler aus Langenhagen in London unterwegs

Langenhagen. 33 Viertklässler der GS Godshorn und der Hermann-Löns-Schule hatten ihren Mitschülern am Montag viel zu erzählen. Sie waren am Sonnabendmorgen um 6.30 Uhr vom Besuch ihrer Patenschule in London Borough of Southwark zurück gekommen und hatten eine ereignisreiche Woche hinter sich. „Es war alles klasse, aber am Besten war der erste Tag“, meinten einige Jungen. Nach der Ankunft am Montagmorgen ging es gleich auf Entdeckertour entlang der Themse. Der Blick auf die City mit der Gurke, dem London Eye, Big Ben und der Tower Bridge ließ auch den Müdesten wieder hellwach werden, und der lange Fußmarsch machte allen auch bei windigem Wetter kaum etwas aus. Die Fahrt auf der Themse bis nach Greenwich, der Besuch des 0ten Meridians und der tolle Blick über ganz London oben vom Observatorium ließen sogar die stürmische Überfahrt mit der Fähre vergessen. An den folgenden Tagen standen Schulbesuche und gemeinsame Aktivitäten wie Zoobesuch und Sightseeing-Tour mit den Patenschülern auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt war der interkulturelle Abend in der Cobourg School. Hier konnte man Leckereien aus vielen verschiedenen Ländern kosten. Das von den Langenhagener Schülern einstudierte kleine Musical und ein Lied wurden von den Zuschauern mit viel Applaus bedacht. Am letzten Tag wurden fleißig E-Mail-Adressen ausgetauscht und einigen fiel der Abschied schwer.