"Blickpunkt Auge" im Rathaus

Rat und Hilfe bei Sehverlust am 21. April

Langenhagen. Wer eine Augenerkrankung, wie beispielsweise eine Makula-Degeneration, ein Glaukom (Grüner Star) oder eine diabetische Netzhauterkrankung hat, braucht einen Überblick, welche Sozialleistungen möglich sind.
Albert Schneider berät an jedem dritten Donnerstag des Monats seheingeschränkte Menschen, Blinde sowie Angehörige im Rathaus Langenhagen (Sitzungsraum 2), Marktplatz 1. Der nächste Termin findet statt am Donnerstag, 21. April, von 14.30 bis 17.30 Uhr. Zusätzlich werden Hilfsmittel zur Bewältigung des Alltags ausgestellt. Dazu gehört auch eine sprechende Uhr.
Das Angebot "Blickpunkt Auge" ist kostenlos. Um Voranmeldung unter der Telefonnummer (0511) 72 27 33 wird gebeten.
Jeder ist willkommen, unabhängig von der Augenerkrankung und dem aktuellen Sehvermögen. Auch Freunde, Arbeitgeber, Kollegen oder Betreuer von Betroffenen sowie Vertreter von Institutionen, Behörden oder andere Interessierte können sich gern an Albert Schneider wenden.