Blutige Nase und Platzwunde

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Langenhagen. Zu einer Schlägerei ist es am vergangenen Mittwoch, morgens früh um 5.45 Uhr, am Reuterdamm gekommen. Ein 22-jähriger Langenhagener bat an der dortigen Shell-Tankstelle um Hilfe, ein Krankenwagen wurde gerufen. Der junge Mann blutete aus der Nase und hatte eine Kopfplatzwunde. Eine Viertelstunde zuvor war er bereits als Kunde in der Tankstelle. Zu diesem Zeitpunkt war er noch nicht verletzt.
Gegenüber den hinzugerufenen Polizeibeamten gab er an, dass er geschlagen worden sei. Er machte jedoch keine Angaben zu den Tätern und zum Tatort.
Mögliche Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 109 4215 zu melden.