Brand im Gewerbebetrieb

Zwei Feuerwehren im Einsatz

Langenhagen. Am vergangenen Sonnabend wurden die Feuerwehren Krähenwinkel und Langenhagen mit der Meldung „Feuer in einem Gewerbebetrieb“ um 13.42 Uhr nach Krähenwinkel in die Walsroder Straße alarmiert.
Bereits sechs Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Fahrzeuge der Ortswehr Krähenwinkel an der Einsatzstelle ein. Aus einer von der Hauptstraße abgelegenen Halle, in der sich mehrere Kfz-Werkstätten befinden, drang schwarzer Brandrauch. Die Dachhaut war bereits an einer Stelle durchgebrannt. Unter der Einsatzleitung des stellvertretenden Ortsbrandmeisters, Kai Jüttner aus Krähenwinkel, wurden zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude geschickt. "Feuer aus"hieß es nach etwa 15 Minuten. Im Anschluss folgten noch umfangreiche Nachlöscharbeiten, weil sich das Feuer in die Dämmwolle einer Zwischendecke gefressen hatte. Weiterhin wurde der gesamte Gebäudekomplex mit mehreren Drucklüftern der Feuerwehr vom Rauch befreit. Hierzu mussten die Einsatzkräfte ein verschlossenes Rolltor mit einem Trennschleifer gewaltsam öffnen. Um eine eventuelle weitere Brandausbreitung im Bereich der Zwischendecke zu erkennen, wurde das Gebäude immer wieder mit den Wärmebildkameras kontrolliert.
Auf dem gesamten Gelände befinden sich für die Feuerwehren keine Wasserentnahmestellen, so speisten die Langenhagener Kräfte das Tanklöschfahrzeug aus Krähenwinkel mit ihrem Fahrzeug und bauten im weiteren Einsatzverlauf eine Wasserversorgung zur Walsroder Straße auf.
Personen kamen bei dem Brandeinsatz nicht zu schaden. Alle Einsatzkräfte konnte die Einsatzstelle nach rund zwei Stunden wieder verlassen.