Bürgerhaushalt im Prozess

212 Bürger haben sich beteiligt

Langenhagen (gg). Das Projekt Bürgerhaushalt, ein interaktives Internetangebot der Stadtverwaltung, ist in der Auswertungsphase. Bürgerinnen und Bürger konnten in den vergangenen Wochen Vorschläge, Ideen oder ihre Kritik zum städtischen Haushalt formulieren, übrigens neben der Online-Variante auch weiterhin per Post (allerdings auf Formularen statt auf individuellen Briefen). Auf der Internetseite www.buergerhaushalt-langenhagen.de mussten sich Interessierte dafür anmelden, Einträge anderer Bürger konnten bewertet werden. Das Internetportal bietet auch viele grundsätzliche Informationen: Der Ergebnis- und der Finanzhaushalt und die Struktur, samt Aufgabenaufteilung, der Stadtverwaltung werden erklärt.
Nun wertet die Stadtverwaltung die Einträge aus. Nach rechtlicher Prüfung werden die Vorschläge den Ratsmitgliedern zur Beratung gegeben. Zu vier Themen wurden die meisten Vorschläge eingebracht: Thema Verkehr mit 42 Vorschlägen, Thema Stadtgrün mit 21 Vorschlägen, Thema Ordnung und Sicherheit mit 21Vorschlägen und Thema Kinder und Jugend mit 13 Vorschlägen.
212 Bürgerinnen und Bürger waren angemeldet, sie machten insgesamt 173 Vorschläge. Mittels Prospekt-Postwurfsendung an alle Langenhagener Haushalte hatte die Stadtverwaltung im vergangenen Frühjahr für das Projekt geworben.