Bürgerservice an drei halben Tagen

Der Bürgerservice für Kaltenweide funktioniert wieder (von links): Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr, Verwaltungsmitarbeiterin Melanie Seemann und Abteilungsleiterin Kerstin Reimers. (Foto: O. Krebs)

Verwaltungsstelle Kaltenweide nach Renovierung wieder geöffnet

Kaltenweide (ok). Wer seinen Ausweis oder Reisepass verlängern möchte, das Zeleriehaus für eine Veranstalltung mieten oder sich an-, ab- oder ummelden möchte, hat es jetzt in Kaltenweide nicht mehr so weit: Die Verwaltungsstelle an der Zellerie hat jetzt nach etwa drei Monaten wieder ihren Betrieb aufgenommen. Rund 18.000 Euro hat die Verwaltung investiert, zum Beispiel für Maler-, Tischler-, Fliesen-, Heizungs- und Elektroarbeiten. In dem Gebäude war nach dem Zweiten Weltkrieg die Schule untergebracht, später dann das Gemeindebüro der damals noch selbstständigen Gemeinde Kaltenweide. "Hier hat meine Mutter bis 1973 gearbeitet", erinnert sich Ortsbürgermeister Wolfgang Langrehr noch genau. Die erste Amtshandlung von Verwaltungsmitarbeiterin Melanie Seemann war der Zuzug einer Familie.
Jetzt ist die Verwaltungsstelle frisch renoviert und hat wieder drei halbe Tage in der Woche geöffnet. Immer montags und freitags von 9 bis 12 Uhr und donnerstags 15 bis 18 Uhr. Telefonische Auskünfte gibt es unter der Telefonnummer (0511) 73 51 15. Übrigens: Wer noch Restabfallsäckle für das laufende Jahr braucht, kann seine Coupons auch bei den Verweltungsstellen einlösen. Gegen Bargeld gibt es sie allerdings nur bei aha.