Bunt und lebhaft ging es zu

Eine bunte Kinderfaschings-Polonaise zieht durch den Saal der Gastwirtschaft zur Post.

MTV feierte Kinderfasching in Engelbostel

Engelbostel. Am Tag vor Rosenmontag beherrschen einen Nachmittag lang die Kinder die Szene in Engelbostel. Die „kleinen Jecken“ eroberten am vergangenen Sonntag von 15 bis 18 Uhr den Saal der „Gaststätte zur Post“, der mit bunten Luftballons, Girlanden und Luftschlangen dekoriert war. Schön war auch, dass Faschingsmotive von einer Karnevalsveranstaltung vom Vorabend noch die Wand schmückten. Bunt und lebhaft ging es zu, denn kleine Piraten, Prinzessinnen, Cowboys, Indianer, Profifußballer, Schmetterlinge und viele Gestalten aus der Tier- und Fabelwelt hatten die Hoheit übernommen. Auch einige Erwachsene hatten sich lustig verkleidet in der „Karnevalshochburg“ Engelbostel. Die tolle Stimmung äußerte sich auch durch den Geräuschpegel im Saal. Regina Reimers-Schlichte, Familie Rieder, der Bufdi (Bundesfreiwilligendienst) Jan und die Jugendleitung vom MTV hatten viele Aktivitäten mit ihrem Team vorbereitet. Die Kinder hatten Spaß am Dosenwerfen, Nägel einschlagen, Glücksfäden ziehen und vieles mehr. Darüber hinaus konnte gemalt, getuscht und gebastelt werden. Begleitet von flotter Discomusik reihten sich die Kinder zur Polonaise ein, angeführt vom MTV-Fuchs und nahmen an lustigen Tanzspielen teil. Matthias Rieder war als Losverkäufer stets umlagert, denn es gab viele attraktive Preise, wie ein Bobbycar, drei hochwertige Rucksäcke und ein Kinderlaufrad zu gewinnen. Über die Hauptpreise freuten sich Laura, Melina, Luca, Antonia-Sophia und Timo. Der kleine Schmetterling Laura testete gleich den schnittigen Sportwagen. An beiden Seiten des Saales duftete es nach Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln. Für die Eltern und Großeltern war eine Kaffeestube mit einer großen Kuchenauswahl aufgebaut. Alles selbst gebacken von Eltern und Freunden des Vereins. Das Waffeleisen produzierte ständig frische Waffeln. Die Organisatoren und viele Helferinnen und Helfer, Mütter und Väter, haben das schöne Fest auf die Beine gestellt.