Bunt und musikalisch

Rockig und mitreißend: der Langenhagener Jugendchor.

Jugendchor Langenhagen begrüßt den Sommer bei der "Fête de la musique"

Langenhagen. Auch wenn das Wetter nicht sommerlich daher kam, feierten die Hannoveraner den Sommeranfang am vergangenen Sonntag mit einer großen, bunten, musikalischen Fete. Überall in der Innenstadt war die ganze Bandbreite der Musik von der Klassik bis zum Hip Hop zu hören und zu erleben. Rockige Bands rissen das Publikum mit, Songwriter brachten die Zuhörer zum Träumen und wummernde Techno-Bässe animierten zum Tanzen. Etwas ruhiger wurde es auf der großen Bühne am Hauptbahnhof, auf der verschiedene Chöre ihr Können zeigten.
Mit dabei war auch der Jugendchor Langenhagen, der unter der Leitung von Tobias Lüer Pop- und Rocksongs auf die Bühne brachte und so den Sommer begrüßte. Anis, Livia und Phil sind erst seit einigen Wochen beim Jugendchor dabei und hatten bei der »Fête de la musique« ihren ersten Auftritt. Mit einem Arrangement von Xavier Naidoos "Was wir alleine nicht schaffen" starteten die Jugendlichen mit ruhigen Tönen und schafften zusammen mit den alten Hasen des Chores einen gelungenen Start ihres Programms. Die Interpretation von Coldplays "Viva la vida" zeigte, dass Singen im Chor überhaupt nicht verstaubt, sondern durchaus rockig und mitreißend sein kann. Und spätestens bei "Millionär" von den Prinzen wurde klar, dass die Jugendlichen mit viel Spaß auf der Bühne standen. Der Jugendchor Langenhagen wurde mit lang anhaltendem Applaus des Publikums belohnt. Viel zu schnell war der Auftritt bei der »Fête de la musique« vorbei.
Jugendliche zwischen zwölf und 16 Jahren, die den Jugendchor Langenhagen verstärken möchten, sind herzlich zu den Proben eingeladen. Der Chor trifft sich jeden Mittwoch (außer in den Ferien) von 17.30 bis 19 Uhr im Musikraum der Grundschule Godshorn.