Campus entsteht im Park

Ab Montag werden 80 Bäume gefällt

Langenhagen. Ein sogenannter Container-Campus soll im östlichen Stadtpark aufgebaut werden, nördlich der Niederrader Allee, weil der Umbau des Schulzentrums näher rückt und Klassenräume gebraucht werden. Dafür werden 80 Bäume auf der ein Hektar großen Fläche gefällt, der Boden wird teilweise abgetragen und eine Baustellenzufahrt asphaltiert.Die meisten Bäume, die gefällt werden, haben Stämme mit einem Durchmesser unter 30 Zentimeter. Zehn Bäume sind dicker, haben einen Stammdurchmesser unter 75 Zentimeter. Nach Auskunft der Stadtverwaltung handelt es sich um Privatpflanzungen oder Wildaussaaten. Seitens des NABU-Ortsvereins gibt es keine Einwände. Die Fällungen werden bis Ende Februar und damit vor Beginn der Brut- und Setzzeit vorgenommen. Zudem müssen einige der Bäume aus Verkehrssicherungsgründen gefällt werden.
Die asphaltierte Baustraße soll ab dem Wendehammer der Straße Am Schulzentrum über die Niederrader Allee bis in den nördlichen Teil der Wiese führen. Geprüft wird derzeit, wie sie im Bereich der historischen Ahornallee verlaufen kann, damit möglichst kein Baum gefällt werden muss. Erhalten bleibt auf jeden Fall ein Großteil der historischen Hecke im südlichen Teil der Wiese. Die Hainbuchen wurden seinerzeit als Einfassung für ein Gewächshaus mit Gemüsegarten gepflanzt.
Um die Zufahrt für die Baufahrzeuge freizuhalten, wird in einem kleinen Bereich des Wendehammers ein Halteverbot eingerichtet. Auf den vier süd-östlichen Parkplätzen dürfen dann bis auf weiteres keine Fahrzeuge abgestellt werden. Der Bereich wird langfristig zur Rettungszufahrt zum Container-Campus gehören.