Caren Marks lobt kleine Sprachexperten

Caren Marks erklärte den Kita-Kindern, was sich mit der Bundesförderung verbessert. (Foto: G. Gosewisch)

Kita Söseelöwen erhält Bundesförderung

Langenhagen (gg). „Ich wohne in Berlin und mache Politik, damit es Kindern und Familien besser geht“, erklärte Caren Marks, Parlarmentarische Staatssekretärin, extra für die Kinder einfach und verständlich formuliert, bei ihrem Besuch in der Kita Söseelöwen am Söseweg. Anlass war die Auszeichnung Sprach-Kita, die mit Fördermitteln des Bundes verknüpft ist. Dabei geht es um die Wahrung von Chancengleichheit. Da der Grundstein für den Bildungserfolg bekanntermaßen im frühen Kindesalter gelegt wird, und die Herkunftsvielfalt in den Krippen und Kitas immer größer wird, gibt es seit 2016 das rund eine Milliarde starke Förderprogramm, bei dem bundesweit 7.500 Kitas begünstigt werden, indem eine zusätzliche Arbeitskraft für die Vermittlung der deutschen Sprache eingestellt wird. „Ihr seid tolle kleine Sprachexperten“, lobte Caren Marks die Kinder bei ihrem Besuch und betonte damit das Potenzial, das in der Mehrsprachigkeit liegt, mit der viele Kinder aufwachsen. In der Kita Söseelöwen haben rund die Hälfte der 76 betreuten Kinder Deutsch nicht als Muttersprache. 16 Nationen sind vertreten, erklärt Einrichtungsleiter Simon Roux. „Nicht nur die Kinder werden zum Deutschsprechen motiviert, sondern auch die Eltern“, so der Hinweis von Johanniter-Dienststellenleiter Tim Heinrich. Er ist überzeugt von dem Konzept. Mit der Teambildung könne in der Praxis viel bewirkt werden, auch wenn die Förderung im Jahr 2020 wider Erwarten nicht weitergeführt wird. Caren Marks erklärt: „Die Kinder bekommen alltagstaugliche Sprachförderung.“ So gehe es nicht nur darum, etwas benennen, sondern sich auch ausdrücken zu können – beispielsweise zu Gefühlen oder Wünschen.
Die Kita Söseelöwen ist die vierte Kita in Langenhagen, die nach einer überzeugenden Bewerbung von der Förderung profitieren kann. Bereits etwas länger dabei sind die Kitas Veilchenstraße, Stadtmitte und Emmaus. Fünfte Kita im Bunde wird das Montessori-Kinderhaus in Kaltenweide.